DAS Mittel bei Mückenstichen: Bite Away

DAS Mittel bei Mückenstichen: Bite Away

Der bite away ® ist ein elektronisches Gerät, das zur äußerlichen Behandlung von Insektenstichen und -bissen von Mücken, Moskitos, Wespen, Hornissen und Bremsen entwickelt wurde.

Weiterhin kann der Stichheiler auch bei Kontakt mit Meerestieren wie Nesselquallen oder Petermännchen angewendet werden.

Die Form des bite away® ist klein und handlich. Er wird als Stiftform angeboten und ist in der Hand- oder Hosentasche am Strand und unterwegs immer praktisch mit dabei.

Die Behandlung erfolgt mit konzentrierter Wärme. Die Wärmebehandlung mit dem bite away© ist bis auf die subjektiv unterschiedlich wahrnehmbare Wärmereizung, frei von Nebenwirkungen! Die sofortige Anwendung des bite away® nach dem Stich verhindert bzw. mindert den entstehenden Juckreiz, die Schmerzen und das Anschwellen der Körperpartie auf ein kaum mehr wahrnehmbares Maß. Auch Stunden nach dem Stich entfaltet der Stichheiler noch seine gute Wirkung. Der Juckreiz verschwindet sofort und eine entstandene Schwellung nimmt schneller ab.

Wirkprinzip
Das Prinzip beruht auf der rein natürlichen Wirkung von konzentrierter Wärme. Bei der lokalen thermischen Behandlung der Einstichstelle durch den integrierten Einchip- Thermostat-IC des Stichheilers erfolgt ab einer Temperatur von ca. 50°C teilweise eine Zersetzung von Giftbestandteilen des Insektes sowie eine Unterbindung der Ausschüttung von Histamin. Die kontrollierte Erwärmung des Heizmoduls wird durch die interne Verknüpfung von Temperatur- und Zeitsteuerung sichergestellt. So lässt sich nach Empfindlichkeit der Nutzergruppe, eine gut verträgliche Anwendung sicher stellen.

[amazon box=”B003CMKQTS”/]

Der Bite Away überzeugt alle:

Endlich etwas, das tatsächlich wirkt!

Wie habe ich mich jahrelang mit Mückenstichen gequält. Quälender Juckreiz, hässliche Schwellungen und keine Cremes und Salben, die wirklich helfen. Durch Zufall habe ich diesen Stichheiler gefunden – und ich bin begeistert:

Das Funktionsprinzip ist denkbar einfach: Die Keramikplatte des Stichheilers auf den Mückenstick aufsetzen. Hierbei ist es unerheblich, ob er ganz frisch ist, oder schon älter. Für 3 Sekunden Hitze (empfohlen für Kinder) wird der linke Knopf gedrückt, für 6 Sekunden Hitze der rechte. Das Gerät piept, die Keramikplatte erhitzt sich. Hat sie ihre Temperatur von 60 °C erreicht, leuchtet ein grünes Licht. Nach Ende der Zeit piept das Gerät wieder, das Licht erlischt und man kann den Stichheiler wieder von der Haut nehmen.

60 °C entspricht etwa der Wärme von heißem Wachs – zwickt etwas, ist aber aushaltbar. Die Hitze soll den Giftstoff auflösen. Augenblicklich hört der Juckreiz auf – und ohne Jucken keine Schwellung. Bei Bedarf kann man die Anwendung wiederholen.

Vorbehaltlose Weiterempfehlung! (Liene, 01.09.)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .